NTi Audio
LESS NOISE. MORE SOUND
Microphone Test Solution

Konfigurationen für Mikrofontests

Das Prüfsystem unterstützt die Qualitätskontrolle folgender Mikrofon-Typen

  • Gesangsmikrofone
  • Instrumenten-Mikrofone
  • MEMS Mikrofone
  • Handy- oder Headset-Mikrofone
  • Mikrofonkomponenten

Testaufbau für 1x Mikrofon

FX100 Configuration One Microphone
Die zu testenden Mikrofone werden einzeln auf dem Prüfstand montiert und ausgemessen. Die Schallquelle wird vorab mit Hilfe eines temporär plazierten Referenz-Mikrofons abgeglichen.

Prozedur:
  • Kalibration & Abgleich des Lautsprechers über ein M2010 Referenz-Messmikrofon
  • Durchführung der Mikrofonprüfung mit Hilfe der abgeglichenen Schallquelle

Test-Aufbau mit 1x Prüfling und 1x Referenzmikrofon

FX100 Configuration Two Microphone
In dieser Konfiguration werden die Prüflinge einzeln getestet, wobei das Referenz-Mikrofon permanent installiert bleibt. Die Messung erfolgt relativ zum Referenz-Mikrofon, und ist so immun gegenüber Schwankungen der Umgebungstemperatur oder -feuchte.

Prozedur:
  • Kalibration und Abgleich der Schallquelle über das permanent installierte NTi Audio Referenz-Mikrofon M2010
  • Durchführung der Mikrofon-Prüfung mit Hilfe der abgeglichenen Schallquelle und des Referenz-Mikrofons M2010

Sequentielle Prüfung mehrerer Mikrofone

FX100 Configuration Multiple Microphone
Bei diesem Aufbau werden mehrere, gleichzeitig montierte Mikrofone nacheinander über einen Multiplexer angesteuert und ausgemessen.

Prozedur:
  • Kalibration und Abgleich der Schallquelle mit Hilfe des M2010 Referenz-Messmikrofons
  • Durchführung der Mikrofon-Prüfsequenz über einen IS-1002 Eingangs-Umschalter

Prüfstand mit Drehtisch für Polar-Diagramme

FX100 Configuration Turntable
Dieser Aufbau erlaubt die Aufzeichnung des Polar-Diagramms eines einzelnen Mikrofons, welches auf einem Drehtisch montiert ist.

Prozedur:
  • Kalibration der Schallquelle über ein temporär plaziertes NTi Audio Referenz-Messmikrofon M2010
  • Automatische schrittweise Aufnahme des Polardiagramms mit Hilfe der abgeglichenen Schallquelle und des Drehtischs
Mikrofone

Testen