Inbetriebnahme und Überprüfung von Sprachalarmanlagen

Sprachalarmanlagen

In Notfällen muss ein Durchsagesystem in Gebäuden, wie z.B. Flughäfen, Bahnhöfen, Shoppingzentren oder Veranstaltungshallen, alle anwesenden Personen genauestens informieren was zu tun ist oder in welcher Richtung die Notausgänge sind.

Mit Hilfe eines tragbaren Messgeräts lassen sich die Installationen in solchen Räumlichkeiten effektiv und zielgerichtet ausmessen, um die notwendige Sprachverständlichkeit sicherzustellen.

Auf einen Blick

  • Durchsagepegel
  • Sprachverständlichkeit STI
  • Erfüllt die Normen EN 54-24, IEC 60268-16, IEC 50849, NFPA-72

Überblick

Die Messung der Sprachverständlichkeit liefert eine aussagekräftige Information über den aktuellen Status des Durchsagesystems. Daraus lassen sich wichtige Schlussfolgerungen für eine Optimierung des Systems und die Verbesserung der Sprachverständlichkeit ableiten. Dazu müssen die folgenden Parameter erfasst werden:

  • Durchsagepegel
  • Hintergrundlärm
  • Sprachverständlichkeit

Durchsagepegel

Schallpegelmesser XL2



Der Durchsagepegel sollte mindestens 10 dB über dem Hintergrundlärm liegen. Diese Bedingung muss an allen Orten innerhalb des Gebäudes erfüllt sein, an denen sich in einem Notfall Personen aufhalten können. Der gemessene Durchsagepegel soll an diesen Positionen überdies mindestens 65 dBA betragen, aber nicht mehr als 105 dBA erreichen. Eine lautere Durchsage ist nicht immer besser, da die Sprachverständlichkeit bei Pegeln über 80 dBA wieder graduell abnimmt.

Der Schallpegelmesser XL2 bietet eine leistungsstarke Lösung für die Inbetriebnahme und Überprüfung von Sprachalarmanlagen. Das Gerät misst dazu den aktuellen Livepegel, den gemittelten Pegel und den tiefsten/höchsten Durchsagepegel. Alle Ergebnisse werden zusammen mit der Nummer der Messposition automatisch auf der eingesteckten SD-Karte gespeichert. Dies hilft, wertvolle Zeit bei der Auswertung & Dokumentation zu sparen.
 

Die Aufnahme des Durchsagepegels dauert gemäss ISO 7240 60 Sekunden an jeder Messposition. Falls das Durchsagesystem über ein Mikrofon für gesprochene Ansagen verfügt, dient die NTi Audio TalkBox als ein exzellenter Referenz-Lautsprecher. Damit lassen sich vorinstallierte Standard-Nachrichten oder kundenspezifische Durchsagen mit dem normierten Schallpegel vor dem Mikrofon abspielen, bis Sie sämtliche Messpositionen verifiziert haben. Bei Bedarf können Sie dazu Ihre eigenen Sprachnachrichten auf der Speicherkarte ablegen und ohne Unterbruch zyklisch abspielen.

 

TalkBox Lautsprecher Mikrofon

Hintergrundlärm

Messen Sie den typische Hintergrundlärm an den vorgesehenen Positionen für einen repräsentativen Zeitraum (z.B. 30 Sekunden) und speichern Sie die Ergebnisse, einschließlich des gemittelten Breitbandpegels LAeq und des Oktavbandspektrums LZeq, ab. Die Sprachverständlichkeit wird stark vom Signal-Rauschabstand beeinflusst; daher werden die Messdaten des Hintergrundlärms später benötigt, um mögliche Auswirkungen auf die Sprachverständlichkeit zu bewerten.

Schallpegelmesser XL2

Sprachverständlichkeit STI

Der Akustik-Analysator XL2 mit installierter STIPA Option misst die Sprachverständlichkeit gemäss der neusten Ausgabe der Norm IEC 60268-16:2011 (Edition 4), sowie älteren Versionen. Das Messgerät unterstützt zudem die Umgebungslärm-Korrektur und die automatische Mittelung bei mehrmaligen Messungen. Der XL2 zeigt als Ergebnis den Sprach-Übertragungsindex (STI) sowie die allgemeine Verständlichkeits-Skala (CIS) an, zusammen mit den individuellen Pegeln und Modulations-Indizes der sieben Oktavbänder.

XL2 STIPA Analysator

Funktionen

  • Messung gemäss IEC 60268-16 (Edition 2, 3 und 4)
  • Umgebungslärm-Korrektur
  • Automatische Mittelung
  • Anzeige der Modulations-Indizes

Gesprochene Durchsagen

Für die vollständige Prüfung eines Durchsagesystems inklusive Sprechermikrofon benötigen Sie die NTi Audio TalkBox. Diese dient zur akustischen Wiedergabe des Prüfsignals vor dem Sprechermikrofon. Die TalkBox erzeugt dabei das normierte, synthetische Sprachsignal und simuliert damit einen menschlichen Sprecher gemäss IEC 60268-16 mit dem vorgegebenen Pegel. Damit lässt sich der komplette Signalpfad ausmessen, wobei sämtliche Einflüsse durch das Sprechermikrofon oder die Umgebung berücksichtigt werden.

Die TalkBox bietet zwei massgebliche Vorteile für STIPA Messungen:

  • Einfache Einspeisung des Prüfsignals und vollständige Verifizierung der Signalkette
  • Falsche Messresultate aufgrund von schwankenden Abtastraten sind ausgeschlossen – ein entscheidender Vorteil gegenüber portablen CD-Playern.

Vorbereitete Durchsagen

Der Minirator MR-PRO ist ein analoger Signalgenerator, der das Prüfsignal elektrisch in das Durchsagesystem einspeisen kann (Sprachalarmanlagen ohne Mikrofon).

Minirator MR-PRO


Datenauswertung mit dem STI Reporting Tool

Mit dem STI Reporting Tool lassen sich normgerechte Prüfberichte erstellen gemäss

  • AS 1670.4
  • CEN/TS 54-32:2015
  • DIN EN 50849:2017
  • IEC 60268-16
  • ISO 7240-19:2007
  • VDE V 0833-4-32:2016
  • VDE 0828-1:2017-11

Dieses Hilfsmittel verrechnet den Einfluss des Umgebungslärms auf die gemessene Sprachverständlichkeit. Damit erhalten Sie als Ergebnis die zu erwartenden STI bzw. CIS Werte unter realistischen Bedingungen.

STIPA Reporting Tool


Systemanforderungen:

  • PC mit Windows XP, 7, 8 oder 10
  • Excel 2010, 2013 oder 2016 (32 bit oder 64 bit)

Mehr zur Sprachverständlichkeit

XL2-Set für die Inbetriebnahme und Überprüfung von Sprachalarmanlagen

XL-Set für Sprachalarmanlagen
enthält:
  • XL2 Audio- und Akustik-Analysator
  • STIPA Option für XL2
  • M4261 Messmikrofon
  • Minirator MR-PRO
  • ASD Kabel für XL2
  • Kabel Teststecker (MR-PRO)
  • 2x Netzteil
  • 3x Kalibrierzertifikat
  • Exel Systemkoffer
  • TalkBox

Mehr Informationen erhalten