NTi Audio
LESS NOISE. MORE SOUND

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Was bedeuten die Begriffe 'Fast', 'Slow', 'Impulse' Zeitgewichtung?

Eine Schallpegelmessung beruht auf Änderungen des Luftdrucks, die durch eine Schallquelle hervorgerufen wurden. Dabei fluktuiert der Schalldruckpegel, der von einem Sprecher, von Musik oder Umgebungslärm erzeugt werde, ständig und mit hohem Tempo. Würde das Messgerät den Schallpegel in Echtzeit darstellen, liesse sich dieser aufgrund dieser raschen Änderungen kaum ablesen. Schallpegelmesser dämpfen daher die Reaktionsgeschwindigkeit ihrer Anzeige auf diese Fluktuationen, um das Ergebnis ablesbar zu machen. Dieses Verhalten nennt sich 'Zeitgewichtung'.

'Fast', 'Slow' Zeitgewichtung

Der Standard IEC 61672-1 beschreibt zwei verschiedene Zeitgewichtungen: Fast (F) und Slow (S). Beide dämpfen die Pegelanzeige auf eine plötzliche Änderung des Schallpegels. Fast reagiert schneller als Slow. Wenn z.B. in einer leisen Umgebung plötzlich ein lautes, konstantes Geräusch eingeschaltet wird, braucht die 'F' gewichtete Pegelanzeige ca. 0.6 Sekunden, um den neuen Wert zu erreichen, während die 'S' gewichtete Resultatanzeige den neuen Pegel erst nach ca. 5 Sekunden erreichen würde. Diese beiden Reaktionsgeschwindigkeiten ergeben sich aus den Zeitkonstanten für die 'F' (t = 125 ms) bzw. 'S' Gewichtung (t = 1 s), die in der Norm definiert sind. Sobald das Geräusch wieder abgeschaltet wird, folgt die 'F' Pegelanzeige mit einer Abfallrate von 34.7 dB/s, während der angezeigte 'S' Pegel mit 4.3 dB/s sinkt.

Beispiel: F, S Gewichtung

Die folgende Skizze zeigt die Reaktion der Fast und Slow Resultatanzeige auf plötzliche Pegeländerungen.


F S Time Weightings

'Impulse' Zeitgewichtung

Der alte, nicht mehr aktuelle Standard IEC 651 beinhaltete zudem noch die Impulse (I) Zeitgewichtung, die für die Analyse von kurzen Impulsen vorgesehen war. Im Gegensatz zur 'F' und 'S' Gewichtung, reagiert die 'I' Anzeige asymmetrisch, d.h. sie steigt bei einem steigenden Pegel sehr schnelle an (t = 35 ms), während sie einem Pegelabfall nur sehr langsam folgt (2.9 dB/s).


F S Time Weightings