Funktionen

Der XL3 ist ein professioneller Schallpegelmesser und Akustik-Analysator für Lärmmessungen, Raumakustik und Bauakustik - optimiert für die Bedürfnisse des Akustikers.

Klasse 1 Schallpegelmesser

Der XL3 bildet in Kombination mit den Messmikrofonen M2230 oder M2340 einen Schallpegelmesser der Klasse 1. Alle Schalldruckpegel werden gleichzeitig präzise gemessen und auf dem Farbdisplay in grossen Ziffern angezeigt. Messwerte, die den voreingestellten Grenzwert überschreiten, werden rot angezeigt, während die Daten in 1-Sekunden-Intervallen protokolliert und der Ton gleichzeitig aufgezeichnet werden. Der XL3 ist das perfekte Werkzeug für eine einfache Untersuchung von Lärmbeschwerden bis zu umfangreichen langfristigen Lärmüberwachungen. 

XL3 Anzeige SchallpegelmesserXL3 Anzeige SchallpegelmesserXL3 Anzeige Schallpegelmesser

Gleichzeitig ist der XL3 Schallpegelmesser für autarke Lärmüberwachung optimiert. Nach einem plötzlichen Stromausfall setzt das Messgerät die Messung automatisch fort. Die lange Batterielebensdauer und die vielseitigen Anschlussmöglichkeiten ermöglichen die Online-Steuerung über Ihren bevorzugten Webbrowser, einschliesslich Live-Audio-Streaming. Zusätzlich kann eine Wetterstation direkt an den XL3 angeschlossen werden.

Alle Messdaten werden in einer einfachen txt-Datei gespeichert. Detaillierte Datenauswertungen und Pegelberechnungen werden in der optionalen PC-Software Data Explorer durchgeführt.


Features

  • Normen
    • Klasse 1 mit M2230 oder M2340 Messmikrofon
    • IEC 61672, IEC 60651, IEC 60804, IEC 61260
    • Deutschland: DIN 45645-1, DIN 45645-2
       
  • Schalldruckpegel
    • SPL aktuell, Lmin, Lmax, Lpeak, Leq, gleitender Leq
    • TaktMax nach DIN 45645-1
    • Pegel LCeq - LAeq, LAFT5eq -LAeq
    • Frequenzbewertungen: A, C, Z (gleichzeitig)
    • Zeitbewertungen: Fast, Slow und optional Impuls (simultan)
    • Korrekturwerte k1, k2
    • Pegel LAIeq - LAeq (optional)
    • Digitale I/O-Schnittstelle für die Steuerung externer Peripheriegeräte (geplant)
    • Schallexpositionspegel LAE (optional)
    • Perzentile Lxy (x= A, C oder Z, y= F, S oder EQ1"): 0.1 – 99.9% (optional)
    • Pegel-Zeit-Verlauf 
    • Rückwärts-Löschfunktion (optional, geplant)
    • Pre-trigger (optional, geplant)
       
  • Logging und Report
    • Alle Pegel gleichzeitig
    • Kurzzeitpegel mit Spektrum 1 Sekunde
    • Audiodatei zum Anhören (komprimiert)
    • Logging 100ms (Breitband, Spektrum)
    • Audio: 24, 32 Bit mit 12, 24, 48, 96 kHz

Spektrum

Der XL3 ermittelt das Frequenzspektrum mit einer Klasse-1-Filterbank in Oktav- oder Terzauflösung zwischen 6.3 Hz und 20 kHz. Die minimalen, maximalen und mittleren Schalldruckpegel aller Frequenzbänder werden parallel gemessen. Dabei kann die Frequenzachse frei gezoomt und gescrollt werden, z.B. auf 125 Hz – 8 kHz für die Untersuchung von haustechnischen Geräuschen. Der Summenpegel des gewählten Frequenzbereichs wird gleichzeitig angezeigt.

XL3 Anzeige SpektrumXL3 Anzeige SpektrumXL3 Anzeige Spektrum


Features

  • Klasse 1 nach IEC 61260 und ANSI S1.11 mit Filterbasis 10
  • Oktavband: 8 Hz - 16 kHz, Terzband: 6,3 Hz - 20 kHz
  • Leq, Lmax, Lmin mit Frequenzbewertungen A, C, Z
  • Zeitbewertungen: Fast, Slow
  • Perzentile Lxy (x= A, C oder Z, y= F, S): 1 – 99% (optional)

Nachhallzeit

Der XL3 misst die Nachhallzeit in Oktavbändern von 63 Hz – 8 kHz unter Verwendung der standardisierten T20- oder T30-Methode. Der Raum kann mit einer Impulsquelle oder einem unterbrochenen rosa Rauschen angeregt werden. Der Akustik Analysator mittelt automatisch alle aufgezeichneten Abklingzeiten für jede Messposition. Zusätzlich ermöglicht die Installation der erweiterten Raumakustik-Option auf dem Akustik Analysator XL3 die Messung der Nachhallzeit in Terzbandauflösung, die Visualisierung der Abklingkurve, die Berechnung der gemittelten Nachhallzeit im Raum und die gleichzeitige T30/T20/T15/EDT-Messung. Zusätzliche Qualitätsindikatoren, wie Linearität und Krümmung, beschreiben die Abklingkurve gemäss der Norm ISO 3382-2. Für eine genauere Analyse kann eine Audiodatei des Pegelabfalls aufgezeichnet werden.

XL3 Anzeige NachhallzeitXL3 Anzeige NachhallzeitXL3 Anzeige Nachhallzeit


Features

  • ISO 3382 und ASTM E2235 basierend auf Schröder-Rückwärtsintegration
  • Oktavband: 63 Hz - 8 kHz
  • Messparameter T20, T30
  • Impulsquelle und abgeschaltetes Rauschen
  • Automatische Mittelung für jede Position
  • Terzband: 50 Hz - 10 kHz (optional)
  • T20, T30, T15, EDT simultan (optional)
  • Berechnung des Raum-Mittelwertes (optional)
  • Audioaufzeichnung (optional)
  • Einstellbarer Triggerpegel (optional)
  • Abklingkurve (optional, geplant)

Schalldämmung (optional)

Der Akustik-Analysator XL3 ermöglicht die direkte Bestimmung der Luftschall-, Trittschall- und Fassadenschalldämmung auf dem Messgerät. Nach der Durchführung der verschiedenen Messungen im Sende- und Empfangsraum zeigt der XL3 die Schalldämmung gleich auf der Baustelle zum sofortigen Vergleich mit dem Grenzwert an. Für zusätzliche Trennwände mit gleichem Sende- oder Empfangsraum können bereits bestehende Messdaten zeitsparend wiederverwendet werden. Um die Einwirkungen von Personen im Raum zu vermeiden wird die Messung bequem vom Mobiltelefon über WLAN oder das 4G/5G-Netz gestartet und gesteuert. Mit der optionalen PC-Software Sound Insulation Reporter können Sie ganz einfach den abschließenden Messbericht zur Freigabe erstellen.

XL3 Screen Sound InsulationXL3 Screen Sound InsulationXL3 Screen Sound Insulation


Features

  • Luft- und Trittschalldämmung
  • Normen ISO 16283 und ISO 717
  • Messdaten-Mittelung von Sende- und Empfangsraum
  • Bestehende Messdaten wiederverwenden (geplant)
  • Ergebnisse D, D’n, D’nT und R'
  • Nachhallzeit 1/3-Oktavband: 50 Hz - 10 kHz
  • Graphik und Tabelle

Sprachverständlichkeit STIPA (optional)

Der Analysator XL3 misst die Sprachverständlichkeit von Durchsagesystemen und Sprachalarmierungsanlagen entsprechend des Standards IEC60268-16:2020 (edition 5) und DIN VDE 0833-4. Dabei ermittelt der XL3 die Sprachverständlichkeit als STI- oder als CIS- Werte und zeigt diese mit den Pegeln und den Modulations-Werten der sieben Oktavbänder an. Die STIPA-Messfunktion ermöglicht eine Korrektur der ermittelten Sprachverständlichkeit mit dem Spektrum des Umgebungslärms. Eine automatische Mittelung berechnet den Durchschnitt und die statistische Abweichung mehrerer Messungen.

XL3 Screen STIPA numericsXL3 Screen STIPA Option ambient noiseXL3 Screen STIPA Option numerics with noise

Unterstütze Normen:

  • AS 1670.4
  • CEN/TS 54-32:2015
  • DIN EN 50849:2017
  • IEC 60268-16
  • ISO 3382-3
  • ISO 7240-19:2007
  • VDE V 0833-4-32:2016
  • VDE 0828-1:2017-11