21. November 2019

Autarke Lärmmessung: neu mit Erfassung von Wetterdaten

Autarke Lärmmessung: neu mit Erfassung von Wetterdaten

Das Lärmüberwachungssystem NoiseScout ist bei der Fernüberwachung von Lärmpegeln, beispielsweise für Baustellen oder Flughäfen, als professionelle Messlösung einsetzbar. Es ist eine umfassende Profi-Lösung, die eine breite Palette an Konfigurationsmöglichkeiten für den Anwender bereithält. Nun wurde das System um weitere Funktionen ergänzt. Neu ist beispielsweise die Möglichkeit, einen GPS-Empfänger anzuschliessen oder auch eine Plug & Play-Wetterstation in das System einzubinden.

NoiseScout-Update: Was ist neu?
NoiseScout kann neben den Audio- neu auch die zeitaktuellen Wetter- und GPS-Daten erfassen. Auch der Wetterschutz WP30 ist nun für den senkrechten und horizontalen Schalleinfall typengeprüft.

NoiseScout als Komplettlösung
Die Grundfunktion des NoiseScout Systems liegt darin, die vom eichfähigen Schallpegelmesser XL2 erfassten Daten abzurufen und online im Webbrowser darzustellen. Selbst wenn die Messung noch läuft, kann bereits ein erster Datenmessbericht heruntergeladen werden. Die GPS-Position der Messstation wird in Google Maps angezeigt.

Aufzeichnung der relevanten Wetterdaten
Starker Wind, dessen Richtung und Regen können den Schalldruckpegel im Freien beeinflussen. Über die angeschlossene Wetterstation zeichnet NoiseScout alle relevanten Wetterdaten auf: So werden Luftdruck, Temperatur, Luftfeuchte, Regenmenge, Windgeschwindigkeit und Windrichtung in der Messstation erfasst. Welche Parameter aufgezeichnet werden, ist abhängig des verwendeten Modells. NoiseScout unterstützt die folgenden Wetterstationen, die alle mit einem USB-Anschluss versehen sind:

  • Vaisala WXT532
  • Vaisala WXT533
  • Vaisala WXT536

Autarke Lärmüberwachung über die Ferne
Der Schallpegelmesser XL2 ist dank der NoiseScout-Option aus der Ferne steuerbar. Diese Steuerung kann z.B. über den Webbrowser des Mobiltelefons erfolgen. Mit Hilfe von NoiseScout sind die Geräusche trotz der Distanz zum Messort abhörbar. Sobald ein definierter Lärmpegel überschritten wurde, generiert das System eine automatische Alarm-E-Mail. 10-sekündige Aufnahmen der lautesten Perioden sind darin direkt als wav-Datei angehängt. So lassen sich die Verursacher der Überschreitung leicht identifizieren. Besonders laute Messpegel speichert NoiseScout dauerhaft. Sie können gemeinsam mit den Pegeldaten heruntergeladen werden.

Automatisches Datenmanagement
Der Schallpegelmesser XL2 speichert alle Messdaten lokal auf dem Gerät. Sie sind jederzeit über eine sichere FTP-Verbindung direkt verfügbar. Alternativ transferiert NoiseScout die Daten in eine Cloud. Auch hier erfolgt das gesamte Datenmanagement vollautomatisch. Sollte es Probleme bei der Datenübertragung geben, meldet sich NoiseScout sofort per E-Mail an den Benutzer.

Keine Störfaktoren bei Datenauswertung und Messbericht
Um die gesammelten Daten ausführlich zu analysieren, kommt die PC-Software "Data Explorer" zum Einsatz: Sie stellt den Pegelverlauf über die Zeit dar und nimmt auch den Audio-Player, das Spektrogramm und das Frequenzspektrum mit in die Anzeige auf. Innerhalb des Pegelverlaufs können Anwender beliebige Ereignisse markieren und mit einer individuellen Beschreibung kennzeichnen. Per Mausklick lassen sich die Messperioden auch filtern, um einen neuen Gesamtpegel ohne Fremdschall, Regen oder eine zu hohe Windgeschwindigkeit zu ermitteln.

Die neuen Funktionen für die NoiseScout-Option sind Teil der neuen Firmware V4.21. Das Update auf die neue Version ist ab sofort und als kostenloser Service für alle registrierten Kunden verfügbar.

Die Prüfung und Freigabe der neuen Firmware erfolgte in Deutschland durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig (PTB). In Österreich wurde die Zulassung durch das Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) in Bregenz bestätigt. In der Schweiz erfolgte die aktualisierte Zulassung mit der Firmware V4.11.

Kategorien: Lärmmessungen

Tags: