23. März 2017

Ermittlung des Beurteilungspegels bei Geräuschimmissionen in der Nachbarschaft nach DIN 45645

Ermittlung des Beurteilungspegels bei Geräuschimmissionen in der Nachbarschaft nach DIN 45645
Der Beurteilungspegel dient als Mass für die Schallbelastung in der Nachbarschaft. Die Aufzeichnung aller hierfür benötigten Messdaten wird durch den Schallpegelmesser XL2 gewährleistet. Die Auswertung und Berechnung des Beurteilungspegels Lr erfolgt mit der dazu massgeschneiderten PC-Software XL2 Data Explorer. Neu können Lästigkeitszuschläge für Ton- und Impulshaltigkeit gemäss der Norm DIN 45645 für das gewünschte Zeitintervall automatisch hinzugefügt werden. Der Sachverständige erhält damit das professionelle Werkzeug, um Lärmimmissionen objektiv zu beurteilen.

Die Beurteilung von Geräuschimmissionen, wie z.B. in der Nachbarschaft oder am Arbeitsplatz, erfolgt durch eine Messung des gemittelten Schalldruckpegels LAeq über eine repräsentative Zeitspanne. Da Geräusche mit hörbaren Einzeltönen oder deutlich hervortretenden Impulsen eine erhöhte Lästigkeit aufweisen, wird diese zusätzliche Störwirkung durch entsprechende Zuschläge zum LAeq berücksichtigt. Gleiches gilt bei Ruhe- oder Nachtzeiten. Die Summe aus dem gemessenem Schallpegel und den einzelnen Zuschlägen ergibt den Beurteilungspegel Lr als Mass für die Lärmbelastung und für den Vergleich mit den geltenden Immissionsrichtwerten.

Objektiver Impulszuschlag für gewünschte Zeitspanne
Der Schallpegelmesser XL2 loggt den Immissionspegel präzise und zeichnet parallel auch die Audiodaten als wav-Datei auf. Gleichzeitig ermittelt der XL2 den zu verwendenden Impulszuschlag direkt am Messgerät. Dieser Zuschlag hängt von der verursachten Störwirkung des Impulses ab und entspricht bei Nachbarschaftslärmuntersuchungen der Pegeldifferenz LAFT5eq - LAeq nach der DIN 45645-1. Die Tonhaltigkeit des Geräusches kann aus dem Terzspektrum abgelesen werden. Für weiterführende Auswertungen einzelner Beurteilungszeiten ist die PC-Software XL2 verfügbar. Tonhaltige Zeitintervalle, erkennt die Software automatisch per Knopfdruck. In der neuesten Version ermittelt der XL2 den variablen Impulszuschlag für einzelne Beurteilungszeiten, z.B. werktags, 6 -7 Uhr, 7 -19 Uhr, 19-22 Uhr und 22 – 6 Uhr. Die maximalen Immissionsrichtwerte nach TA Lärm betragen zum Beispiel in Wohngebieten tags 50 dBA und nachts 35 dBA. Abschliessend kann die zuvor aufgezeichnete Audiodatei synchron zum Pegelverlauf am PC-Lautsprecher wiedergegeben werden, um die vorgeschlagenen Zuschläge mit dem subjektiven Höreindruck zu vergleichen.

Lärmbeurteilung mit Schallpegelmesser XL2 und Data Explorer
Zusammenfassend bildet der Schallpegelmesser XL2 in Kombination mit der PC-Software XL2 Data Explorer die professionelle Lösung zur vollumfänglichen Bestimmung des Beurteilungspegels Lr nach den Standards der DIN 45645-Serie. Die Bauartzulassungs-Option erweitert den Schallpegelmesser zum XL2-TA, der PTB-zugelassenen Produktvariante. Das Gesamtmesspaket eignet sich ideal, um Geräuschimmissionen objektiv zu dokumentieren und Gutachten zeitsparend zu erstellen.

Für die Ermittlung des Impulszuschlages am XL2 wird das optionale Erweiterte Akustikpaket benötigt. Die Datenauswertung wird mit der neuen Version 1.60 des XL2 Data Explorers optimal unterstützt. Der Datenimport in die Software wird mit einer auf dem XL2 dauerhaft freigeschalteten Option oder mit einem kostensparenden Jahresabonnement 365 ermöglicht. Die Data Explorer Software kann auf beliebig vielen PCs installiert werden und steht somit jedem Mitarbeiter zur Verfügung.



Ich bin interessiert: Kontaktiere NTi Audio

Mehr zum XL2 Schallpegelmesser hier.

Erfahren Sie hier mehr über den XL2 Data Explorer hier.
Laden Sie hier die Data Explorer Software herunter.



Pressebild(er) zum Download hier.



Kategorien: Lärm-Messungen

Tags: