02. Juli 2015

XL2 am "We Love Green"-Festival in Paris

XL2 am "We Love Green"-Festival in Paris
30'000 Besucher strömten am Wochenende vom 30. - 31. Mai 2015 nach Paris zum „We Love Green”-Festival. Dort sorgten mehrere Schallpegelmessgeräte vom Typ XL2 dafür, dass die Schallpegelgrenzwerte beim Publikum und bei den Nachbarn eingehalten wurden.

„We Love Green” ist ein aussergewöhnlich ökologisches Festival. Der Veranstalter zeigt neben der Nachhaltigkeit auch ein grosses Engagement an einem unvergesslichen Musikerlebnis für die Besucher im Einklang mit den Interessen der Nachbarn. Deshalb erhielt die Pariser Firma Intelligence Audio, zusammen mit Acoustique Audio Conseil AAC aus Rennes, den Auftrag zur Veranstaltungsüberwachung auf dem Festival-Gelände und in der Nachbarschaft. Drei XL2 Schallpegelmesser stellten dabei sicher, dass die Musikpegel stets unterhalb der maximal zulässigen Grenzwerte blieben. Zusammen mit dem abwechslungsreichen Line-up und dem wunderschönen Ambiente entstand so ein sehr spezieller und einmaliger Anlass.

Überwachung des Nachbarschaftslärms
Einer der am Festival verfügbaren XL2 Schallpegelmesser diente für Messungen in der Nachbarschaft. Mit ausführlichen Aufzeichnungen der Musikpegel konnte die durchführende Firma AAC gewährleisten, dass alle Grenzwerte für die Nachbarschaft eingehalten wurden. Weil bei einem solchen Festival über längere Zeiträume hinweg unterschiedliche Pegel auftreten, zeichnete der XL2-TA Schallpegelmesser zum einen den A-gewichteten äquivalenten Dauerschallpegel LAeq auf und ermittelte gleichzeitig die gesetzlich vorgeschriebenen statistischen Perzentilpegel L10, L50 und L90. Der XL2 speichert all diese Messwerte über die gesamte Veranstaltung für die spätere Analyse und Dokumentation mit der Data Explorer Software.

Veranstaltungsüberwachung
Der Zuschauerbereich des Festivals teilte sich auf zwei Bühnen auf, die jeweils von einem XL2 Schallpegelmesser überwacht wurden. Mit dieser Messung können mögliche Gehörbeeinträchtigungen von Besucher aufgrund lauter Musik vermieden werden. Bereits vor Beginn der Veranstaltung evaluierte AAC die lautesten Publikumsorte und prüfte die Schallpegeldifferenz zum späteren Messort am Mischpult. Während der Konzerte zeigte eine mit dem XL2 verbundene Signalleuchte dem Tontechniker jederzeit an, ob sich die gemessenen LAeq-Schallpegel dem kritischen Wert näherten; dadurch konnte frühzeitig eingegriffen werden. Somit konnten Bands wie z.B. „Christine & The Queens“ und „Julian Casablancas & The Voidz“ zur Freude der Besucher gross aufspielen. Am Ende des Festivals dokumentierte AAC die vom XL2 aufgezeichneten Schallpegel für jegliche Rückfragen.

Zusammenfassend konnten die „We Love Green“ Organisatoren zusammen mit dem XL2 Schallpegelmesser die Pegel im erlaubten Bereich halten, und so die Ohren der Besucher wie auch der Nachbarn zu schützen.


Mehr zum XL2 Schallpegelmesser
Mehr zum We Love Green Festival
Mehr zu Acoustique Audio Conseil AAC
Mehr zu Intelligence Audio



Pressebild(er) zum Download hier.


Kategorien: Archiv

Tags: